Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Waldeinsamkeit von

Waldeinsamkeit,
Du grünes Revier,
Wie liegt so weit
Die Welt von hier!
Schlaf nur, wie bald
Kommt der Abend schön,
Durch den stillen Wald
Die Quellen gehn,
Die Mutter Gottes wacht,
Mit ihrem Sternenkleid
Bedeckt sie dich sacht
In der Waldeinsamkeit,
Gute Nacht, gute Nacht! —

O du stille Zeit!
Kommst, eh' wir's gedacht,
Ueber die Berge weit
Nun rauschet es so sacht
In der Waldeinsamkeit,
Gute Nacht —