Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Abendlied von

Abendlied

Vom stillen Abendhügel
Send' ich dir meinen Gruß;
Auf leiser Winde Flügel
Den schwesterlichen Kuß.

Manch Denkmal vor'ger Zeiten
Steigt vor mir in die Luft,
Umtönt von sanftem Läuten
In goldnem Abendduft.

Bald hüllen Nacht und Kühle
Mir Alles vor dem Blick,
Mir tritt des Tages Gewühle
In's helle Herz zurück.

Und euer Liebeswalten,
Die ich so rasch verlor,
Ihr freundlichen Gestalten,
Tritt hell darin hervor.

Es sammelt zu den Seinen
Sich Alles still voll Lust,
Ich finde euch, die Meinen,
Nir in der treuen Brust.