Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

O Mond, o lösch' dein goldnes Licht! von

O Mond, o lösch' dein goldnes Licht!

O Mond, o lösch' dein goldnes Licht,
O Nacht, sei nicht so schön,
O lieben Sterne, funkelt nicht,
Ich möchte schlafen gehn!

Schon fallen mir die Augen zu,
Die lang' sich müd' gewacht,
Und doch ich finde keine Ruh'
In dieser Zaubernacht.

O Menschen, seid nicht allzu gut,
O Welt, sei nicht so schön,
Weckt mir nicht neue Lebensgluth,
Denn ich muß schlafen gehn!

Mein Tag erlosch, schon winket mir
Ein Stern von lichten Höhn,
Und doch, doch ist mein Herz noch hier;
O Welt, sei nicht so schön!