Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Gekränkte Unschuld von

Gekränkte Unschuld

Ein Rad gebrochen! - Da liegt das Heu ...
Da liegt der Wagen ... und nebenbei
Ein blasses, schmächtiges Dirnchen steht,
Das heulend die Zipfel der Schürze dreht.

»Was willst' denn?« Ich streichle ihm sanft das Gesicht,
Da zeigt's auf den riesigen Wagen und spricht,
Das zitternde Stimmchen von Schluchzen zerrissen:
»Sie sagen, ich hätte ihn umgeschmissen.«