Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

In deinem schönen Werk, sieht man erstaunend an von

In deinem schönen Werk, sieht man erstaunend an,
Was Nachsinn, und Verstand, was Kunst und Fleiß gethan.
Der Brücken Bau und Riß, zeigt nicht nur Wunderwerke,
Man spürt auf jedem Blat der Wissenschaften Stärke.
Der Lehrer, und auch der, so ihm zu Füssen sitzt,
Bewundert Satz vor Satz, und wozu jeder nützt.
Kurz, die gelehrte Welt nennt es ein Meisterstücke,
Und denkt nach später Zeit an dich mit Lust zurücke?
Die Ewigkeit schreibt selbst, Freund, deinen Namen auf.
Dein Wissen reizet sie; Monarchen merken drauf.
Dein König gab Befehl, was kann man anders lesen,
Als ein vollkomnes Buch nach seinem innern Wesen?