Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Zwei Rosen von

Zwei Rosen

Sieh drübe am Zaune die lose,
Duftreiche wilde Rose,
Wie flattert ihr leicht Gewand!
Wie spielt sie mit dem Winde,
Gleich einem sorglosen Kinde,
Das nie die Liebe gekannt.

Mein Lied, und sieh daneben
Am Stock, in stillem Leben
Die Purpurrose blühn!
Sie zieht sich scheu zusammen
Und birgt verschämt die Flammen,
Die tief im Kelche glühn.