Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Sing', o Mädchen von

Dichter: Scherer

Sing', o Mädchen

O Wunder das der Welt geschah
Nach wintertrüben Tagen -
Es grünt, es blüht, der Lenz ist da,
Und Nachtigallen schlagen;
Es singt in jedem Busch und Strauch,
Wohlan, o Mädchen sing' nun auch!

Nun schwärmt von dem gewohnten Dacht
Ins Feld hinaus die Taube;
Es tönt um jeden Wiesenbach,
Um jede Blütenlaube;
Ein Klang ist jeder Frühlingshauch,
Wohlan, o Mädchen, sing' nun auch!

Und fragst du, was aus voller Brust
Die Nachtigallen singen,
Warum in heller Liederlust
Die Wälder all' erklingen?
Das ist die Frühlingsherrlichkeit
Der Welt in schöner Maienzeit.

Sing' mit! Doch wie, was kündet mir
Der Purpur deiner Wangen?
Ist schon ein andrer Frühling dir
Im Herzen aufgegangen?
Dann weiß ich wohl, kein Lied vermag
Zu preisen solchen Maientag.