Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Stille Liebe von

Stille Liebe

Wie in tiefen Felsenklüften,
Unberührt von losen Lüften,
Heimlich ruht der Edelstein -
Muß die stille Liebe sein.

Wie im dunkeln Waldesschatten
Blumen blühn auf weichen Matten,
Duftig, zart und schimmerrein -
Muß die stille Liebe sein.

Wie fernab dem staub'gen Wege,
Ungesehn im Buschgehege,
Quellen sprudeln aus dem Stein -
Muß die stille Liebe sein.

Wie die Quelle, wie die Blume
In des Waldes Heiligtume,
Wie im Schacht der Edelstein -
Muß die stille Liebe sein.