Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Im Herbste von

Im Herbste

Auf des Gartens Mauerzinne
Bebt noch eine einz'ge Ranke;
Also lebt in meinem Sinne
Schmerzlich nur noch ein Gedanke.

Kaum vermag ich ihn zu fassen,
Aber dennoch von mir lassen
Will er, ach, zu keiner Frist.
Und so denk ich ihn und trage
alle Nächte alle Tage,
Mit mir fort die dumpfe Klage,
Daß du mir verloren bist.