Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Brüder, lagert euch im Kreise von

Brüder, lagert euch im Kreise,
trinkt nach alter Väter Weise,
Leert die Gläser, schwenkt die Hüte
auf der goldnen Freiheit Wohl!

Flur, wo wir als Knaben spielten,
Ahnung künft'ger Thaten fühlten,
Süßer Traum der Kinderjahre,
kehr noch einmal uns zurück!

Mädchen, die mit feuchten Trieben
nur den braven Jüngling lieben,
Nie der Tugend Reiz entstellen,
sei ein schäumend Glas gebracht!

Deutschlands Jünglingen zu Ehren
will auch ich den Becher leeren,
Die für Ehr und Freiheit fechten;
selbst ihr Fall sei heilig mir!

Männer, die das Herz uns rühren,
uns den Pfad der Weisheit führen,
Deren Beispiel wir verehren,
sei ein dreifach Hoch gebracht.

Brüder, die vor vielen Jahren
unsers Bundes Glieder waren,
Die der Bund stets ehrt und liebet,
sein ein schäumend Glas geweiht.

Brüdern, die befreit von Kummer
ruhn den langen Grabesschlummer,
Weihn wir, der Erinnrung heilig,
diese frohe Libation!

Weil uns noch die Gläser blinken,
laßt sie nicht vergebens winken,
Leert sie, Freunde! schwenkt die Hüte
auf der goldnen Freiheit Wohl!