Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Es ritten drei Reiter zum Thore hinaus von

Es ritten drei Reiter zum Thore hinaus,
Ade!
seins Liebchen das guckte zum Fenster heraus:
Ade!
Und soll es denn geschieden sein,
so reich mir dein goldenes Ringelein,
Ade, Ade, Ade!
ja scheiden und meiden thut weh.

Es scheidet so manches Röslein rot,
Ade!
und was uns scheidet, das ist der Tod.
Ade!
Er scheidet so manchen Mann vom Weib,
die konnten sich machen viel Zeitvertreib.
Ade, Ade, Ade!
ja scheiden und meiden thut weh.

Er scheidet so manches Kind in der Wieg'n,
Ade!
ich werde mein schwarzbraunes Mägdlein noch krieg'n,
Ade!
Und krieg ich es nicht, so wein ich mich tot,
begräbt man mich unter die Rosen rot.
Ade, Ade, Ade!
ja scheiden und meiden thut weh.