Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Jetzt gang i ans Brünnele von

Jetzt gang i ans Brünnele,
trink aber net,
Do such i mei herztausige Schatz,
find'n aber net.

Do laß i meine Äuglein
um und um gehn,
Da seh i mein herztausige Schatz
bei me andre stehn.

Und bei me andre stehe sehn,
ach, das thut weh!
Jetzt b'hüt die Gott, herztausiger Schatz,
di seh i nimme meh.

Jetzt kauf i mir Tinte und
Feder und Papier,
Und schreib meim herztausige Schatz
einen Abschiedsbrief.

Jetzt leg i mi nieder
auf Heu und aufs Stroh,
Do falle drei Röselein
mir in den Schoß.

Und diese drei Röselein
sind rosenrot:
Jetzt weiß i net, lebt mein Schatz,
oder aber ist er tot.