Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Zu dir zieht's mi hi von

Zu dir zieht's mi hi,
wo i geh un wo i bi,
Hab koa Freud, hab koa Ruh,
bin a trauriger Bua.
Wenn i d' Vögerl schö bitt:
'nehmt's mi auf, nehmt's mi mit,'
Fliegen's davo wie der Wind,
und laß'n mi trauri dahint.

Und i woaß no wie heunt,
's hat der Mond so schö' gscheint,
Du bist gsessa bei mir,
i bin gstande bei dir,
Wie d'mer groacht hast bei Hand,
hast mer nauszoagt ins Land,
Hast dei Kopferl an mi glahnt,
hast so bitterli gewoant.

'B'hüt di Gott, lieber Bua,
hast mer gnomma mei Ruah,
Daß d'mer alles bist g'west,
merk i jetzt erst, wo d' gehst.'

Wie d' mer das alls hast gsagt,
hat's mer's Herz gwalti packt,
Hab die Augerl zudruckt,
hab a Thränerl verschluckt.