Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Christliche Auffmunterung Bey dieser betrübten Zeit von

Christliche Auffmunterung Bey dieser betrübten Zeit

Ey es bleibt dabey,
Daß ein ander Leben
Zu gewarten sey,
Welches Gott wird geben
Dem der bey jhm hält,
Stürb' auch alle Welt.

Lasst euch dieses Leyd,
Die betrübte Sachen
Dieser bösen Zeit
Ja nicht irre machen,
Schafft, daß Gott Gedult
Trag' ob unsrer Schuld,

Fliehet Christum an
Wider sie zu streiten
Ihn den Gnaden-Mann,
Kriecht in seine Seiten,
Die aus jhm sein Blut
Stürtzet' uns zu gut.

Lasst, der Hoffnung voll,
Gott für alles sorgen
Welches kommen soll
Jetzund oder morgen,
Fleht jhm allezeit
Vmb Standhafftigheit.

Nachmals lasst die Fluth
Aller Meer' ergrimmen,
Vnd durch Vbermuht
Selbst die Stern' erklimmen,
Ihr erzürnter Sinn
Reisse Klippen hin.

Was die Höll' enthält
Fahr aus allen Kammern,
Das Gebäw der Welt
Trett' aus seinen Klammern,
Daß im Hauffen geh'
Himmel, Erd und See.

Gott der Seinen Liecht
Wird ob uns noch schweben,
Vnd wir werden nicht
Sterben sondern leben,
Vnd sein Hülff vnd Zier
Singen für und für.