Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Thrax von

Thrax

Seit Thrax sein Amt erhielt, verlohr er sein Gesicht;
Er kennt nun keinen Freund und kennt sich selber nicht.