Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Meinen Kindern von

Meinen Kindern

An die Schwelle möcht' ich euch geleiten,
gern auch noch das neue Land beschreiten,
eine Strecke still daneben gehn.

Nimmer kann es meine Liebe fassen,
daß ich eines Tages euch verlassen,
scheiden soll, um nimmer euch zu sehn.

Sorgend lausch' ich euren Atemzügen,
hütend helf' ich euch der Pflicht genügen,
Freude stift' ich, wo ein Wunsch sich regt:

Wieviel Schönheit ist euch noch zu zeigen,
wieviel Höhen sind noch zu ersteigen,
Hand in Hand und Herz an Herz gelegt!

Und es kann auf jenem Stege sein:
Fröhlich schaut ihr um und seid allein!