Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Auf eben dergleichen von

Auf eben dergleichen

1635 April.

Wie? Ist die Liebe Nichts? Was liebt man denn im Lieben?
Was aber? Alles? Nein. Wer ist vergnügt mit ihr?
Nicht Wasser; sie erglüht die Herzen für und für.
Auch Feuer nicht. Warumb? Was ist für Flammen blieben?
Was denn? Gut? aber sagt! woher kömpt ihr Betrüben?
Denn Böse? Mich dünkts nicht; nichts Solches macht Begier.
Denn Leben? Nein; wer liebt, der stirbt ab seiner Zier,
und wird bei Leben schon den Toten zugeschrieben.

So wird sie Tod denn sein? Nichts minder, als diß eben.
Was tot ist, das bleibt tot. Aus Lieben kommet Leben.
Ich weiß nicht, wer mir sagt, was, wie, wo oder wenn?
Ist nun die Liebe nicht Nichts, Alles, Wasser, Feuer,
Gut, Böse, Leben, Tod: euch frag' ich, neue Freier,
sagt ihr mirs, wenn ihrs wißt: Was ist die Liebe denn?