Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Ein Schifflein sah ich fahren von

Ein schifflein sah ich fahren

Ein Schifflein sah ich fahren,
Kapitän und Leutenant.
Darinnen warn geladen
drei brave Kampagnien Soldaten,
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Was sollen die Soldaten essen,
Kapitän und Leutenant?
Gebackenen Fisch und Krebsen,
das sollen die Soldaten essen.
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Was sollen die Soldaten trinken,
Kapitän und Leutenant?
Den besten Wein, der zu finden,
den sollen die Soldaten trinken.
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Wo sollen die Soldaten schlafen,
Kapitän und Leutenant?
Bei ihren Gewehren und Waffen,
da sollen die Soldaten schlafen.
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Wo sollen die Soldaten tanzen,
Kapitän und Leutenant?
Auf ihren Mauern und Schanzen,
da sollen die Soldaten tanzen.
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Wie kommen die Soldaten in den Himmel,
Auf einem weißen Schimmel,
da reiten die Soldaten in den Himmel
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergeant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Wie kommen die Offiziere in die Höllen,
Kapitän und Leutenant?
Auf einem schwarzen Fohlen,
da wird sie der Teufel schon holen.
Kapitän, Leutnant,
Fähnrich, Sergant,
nimm das Mädel, nimm das Mädel,
nimm das Mädel bei der Hand,
Soldaten, Kameraden.

Aus Tübingen