Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Lindenlaub von

Lindenlaub

Drei laub auf einer linden
blüen also wol, ja wol.
Sie tet vil tausend sprünge,
ir herz was freuden vol:
ich gün's dem meidlein wol.

Das meidlein, das ich meine,
das ist hübsch und fein, ja fein,
wenn ich dasselb anblicke,
sich freut das herze mein,
des eigen wil ich sein.

Sie hat ein roten munde
und zwei euglein klar, ja klar;
Auch ein schneweiße leibe,
darzu goldfarbes har:
das zieret sie fürwar.

16. Jahrhundert