Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Aus dem Nibelungenlied: Kriemhilds Falkentraum von

Kriemhilds Falkentraum

In ir vil hohen eren troumte Kriemhilde
daz si einen volken züge starc, schon unde wilde,
den ir zwen arm erkrummen, daz sie daz muoste sehen:
ir enkunde in dirre werlde leider nimmer geschehen.

Den troum si do sagete ir muoter Uoten.
sine kundes niht bescheiden baz der guoten:
?der valke, den diu ziuhest, daz ist ein edel man:
in welle got behüeten, du muost in schiere vloten han."