Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

In Polen liegt ein Städtchen von

In Polen liegt ein Städtchen
Darinnen wohnt ein Mädchen,
Das Polenkind.
Sie war das allerschönste Kind
Was man in Polen find't.
Aber nein, aber nein, sprach sie
Ich küsse nicht.

Ich führte sie zum Tanze,
Da fiel aus ihrem Kranze
Ein Röslein rot.
Ich hob die Rose ihr vom Fuß
Und bat um einen Kuß,
Aber nein, aber nein, sprach sie
Ich küsse nicht.

Und als der Tanz zu Ende
Reicht sie mir Mund und Hände
Zum Abschiedsgruß.
Nimm hin, du Dusel-Duseltier
Den ersten Kuß von mir,
Denk an Maruschka stets
Das Polenkind!

1915