Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Mein Regiment, mein Heimatland von

Mein Regiment, mein Heimatland,
Meine Mutter hab' ich nie gekannt,
Mein Vater starb schon früh' im Feld,
Ich steh' allein auf dieser Welt.
Mein Nam' ist Annemarie,
Ein jeder kennt mich schon,
Ich bin ja die Tochter
Des ersten Bataillons.

Wenns Regiment früh' ausmarschiert,
Der Tambour seine Trommel rührt,
Tausch ich mit keiner Fürstin nicht,
Wer lebt denn glücklicher als ich.
Mein Nam' ist Annemarie,
Ein jeder kennt mich schon,
Ich bin ja die Tochter
Des ersten Bataillons.

Einen Offizier, den mag ich nicht,
Weil er den Mädeln viel verspricht,
Ein tapfrer Schütze muß es sein
Für den nur schlägt mein Herz allein.
Mein Nam' ist Annemarie,
Ein jeder kennt mich schon,
Ich bin ja die Tochter
Des ersten Bataillons.

Marie, Marie so ist mein Nam',
Den ich vom Regiment bekam.
Vom Regiment da laß ich nicht,
Für's Vaterland da sterbe ich.
Mein Nam' ist Annemarie,
Ein jeder kennt mich schon,
Ich bin ja die Tochter
Des ersten Bataillons.

Und wenn ich einst gestorben bin,
So schreibt auf meinem Grabstein hin:
Hier ruht in Frieden die Marie,
Sie war die Tochter von der 1. Kompagnie.
Mein Nam' ist Annemarie,
Ein jeder kennt mich schon,
Ich bin ja die Tochter
Des ersten Bataillons.