Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Schneeschmelze von

Schneeschmelze

Nun muß der Schnee vom Haupt der Berge steigen:
die Sonne gibt ihm länger keine Ruh.
Sie will dir ihre neuen Wunder zeigen,
den Blütenschnee, verstreut auf allen Zweigen —
das Haupt vor solcher frohen Fülle neigen
muß nun auch du.

Schon dampft es von den Höhn zu höchsten Hallen:
ein Zauber überwebt das tiefe Blau.
Es formt sich überm See zu Riesenballen,
nicht lange mehr, da hörst du Donner schallen
und Segensströme auf den Frühling fallen
aus Wolkengrau.