Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Vber eben dessen Geistliches Schuld-Buch von

Vber eben dessen Geistliches Schuld-Buch

Anno 1636 Dominicâ 22. Trinitat. expliciret.

Des strengen Richters Buch/ Buch so voll von Sünden/
Voll vbermachter Schuld/ drin wohl zehntausend Pfund
Ein jeder Seele hat/ mit welcher alle Stund
Der hochergrimbte GOTT sich rechtlich ab-wil-finden;
Das Buch vor welchem mir muß Geist und Leben schwinden;
Vor dessen Anblick nur sinckt alle Krafft zu grund;
Herr Bruder weist vns heut Ewr wolberedter Mund/
Sambt diesem/ der vns kan so grosser Sum' entbinden/
O wol dem/ der beyzeit auff sein Gewissen acht/
Vnnd eh Er wird citirt/ Ihm den zum Freunde macht
Der diese schwartze Schrifft mit Blut kann auß cassiren.
Wol Euch auch/ der Ihr vns so trewlich warnt vnd weist!
Den/ alß ein trewen Knecht/ des Herren Gnaden Geist
Entfreyt von aller Schuld/ zum Leben wird ein führen!