Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

An den aufferstehenden Jesum von

An den aufferstehenden Jesum

Auf! Seligmacher auf! wach auf von deiner Ruh/
Und eile früh den Stand der Ehren zu beginnen/
Die Hölle wird nunmehr mit Schrecken deiner innen/
Der Satan bebt und fleucht/ der Himmel jauchtzt dir zu.
Der Schlangen Gifft ist hin/ du du bists/ König/ du/
Der sterbend durch den Tod/ dem Tod kan abgewinnen!
Doch weil mein' Augen noch mit herben Thränen rinnen/
So zeige doch der Welt wie unbedacht sie thu.
Sie ist bemüht dein Grab mit Siegeln zu beschliessen/
Da du das feste Thor des Abgrunds hast zurissen/
Sie legt verstärckte Wach/ und Waffen um den Stein.
Da du dem Starcken doch die Waffen abgenommen/
Wach auf! ich schau dich schon aus deiner Grufft vorkommen/
Und senck all Angst und Ach in dein Begräbnis ein.