Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Von der hohen Erschaffungs Gnade von

Von der hohen Erschaffungs Gnade

Herr / deine Heiligkeit / sich selber zu besehen
hatt' eine Gottes-Lust. die Allheit fund' in ihr
ein reichs Ergötzungs-Feld / betrachtend ihre Zier.
Sie konte / Süßheit satt / auf Wollust-Weiden gehen.
Verstand / hatt tiefen Sinn' / sich selber zu verstehen.
Ihr' Allvergnügung fand' in dir auch / die Begier.
der Wille hatt geschöpfft sein wollen nur aus dir.
daß du uns schuffst / geschah allein uns zuerhöhen.
Ach Abgrund-guter Gott! Ach wesentliche Gnad /
unausgesprochne Lieb / wie soll ich dich nur loben /
dich Güt im äusersten ja nie erreichten Grad?
Wir und das ganze Seyn / seyn deine Wunder-Proben.
wann deine Gnad nicht wär / wir wären alle nicht.
gib / daß / als Strahlen / wir gehn lobend' in ihr Liecht!