Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Auf die von Gott selbst geschriebenen Gesetz Tafeln von

Auf die von Gott selbst geschriebenen Gesetz Tafeln

Ach schreib' auch in mein Herz / mit deines Fingers Krafft /
der Weißheit einigs Ziel / den hohen Gottes Willen.
der scharffe Geist grab' aus / und Christus Blut woll füllen
der Lehr-Buchstaben Tieff mit würk-vermögens-Safft.
Durch Thaten-Glauben werd' ihm glänzungs-Zier verschafft.
Ach meine Lippen / lasst die Tafeln in euch hüllen:
last / zuverkünden / euch / des Herren Wort nicht stillen!
sein' Ehrbekandtnuß / wie in Steinen in euch hafft!
daß meine Zunge doch möcht eine Glutkohl werden /
in andre Herzen schrieb' auch diesen Heiles Bund!
mein' Hand schreib Gottes Ruhm / so lang sie lebt auf Erden!
kurz was nur an mir ist / mach Gottes Warheit kund!
denn dein Wort wissen / thun / und in die Welt ausbreiten:
war / ist / und bleibt mein Ziel / in allen Fäll-und Zeiten!