Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Frolockungs Gedanken / bey dieser Göttlichen Menschwerdung von

Frolockungs Gedanken / bey dieser Göttlichen Menschwerdung

Du Engel-Wunder-Freud / Vermenschte Gottheit du!
geparter Wunderbar der unterschiednen Arten.
verheißnes Menschen-Heil im Edlen Eden-Garten /
der Vätter Hoffnungs-Zweck / all ihrer gierden Ruh!
du Bild-bezieltes Kind! so kommstu nu herzu /
so offt verhofft vorhin / jetz da sie dein nicht warten.
nicht Wunder wär es / das vor Wunder sie erstarrken /
als sie den Tausend-Wunsch sehn vor den Augen nu.
Das Furcht-erzittern / soll dir stat des wiegens dienen:
die heisse Lieb / für Feur. Die Freuden-Thränen seyn /
dein reines Bad. Ach soll die Erde sich erkühnen /
daß sie / dir Himmel-Safft / geb ihren Ader-Wein!
der Demut-Grund / dein Mund / hat gierigst ihn genossen:
du hast (was Dankbarkeit!) dein Blut dafür vergossen.