Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Auf meines Erlösers Bande / im Oelgarten von

Auf meines Erlösers Bande / im Oelgarten

Was Wunder! lässt sich dann der Erzerlöser binden?
die selbste Freyheit man mit Banden hier bestrickt.
von Sünden-Fässeln wird der Heiligste gedrückt.
Die unbegreifflichkeit / lässt sich mit Seil umwinden.
Den unerforschlichen sie hie / zum Binden / finden.
Die Ewig Ewigkeit / in Kerker wird gerückt.
Die Welt-Erbauungs-Hand / sich in die Stricke schmückt.
Ach hätt / durch Allmacht / Er doch können wol verschwinden.
Ja! eben dieses ist der Wunder Mittelpunct /
daß der Allherrschend' Herr so willig war zu Leiden /
wolt Gottheits-Erbe-Recht mit Lust im Leiden meiden:
daß nur die klare Lieb' hell' aus dem Herzen funkt'.
Er hat durch seine Band der unsern uns entbunden /
und selbe von uns ab-auf seinem Leib gewunden.