Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Weib / sihe / das ist dein Sohn von

Weib / sihe / das ist dein Sohn

Ach Mutter / die mein Schmerz / wie euch der eure / kränket!
verzeiht mirs / daß ich mehr eur Heil als Freude such.
Ich muß es thun / es steht also von mir im Buch.
Mein Gnad' und eure Sünd / mich in diß Elend senket.
Damit ihr aber nicht euch gar verlassen denket /
so seht / daß Sterbend euch versorgt mein Schaffungs-Spruch /
so hab' ich / ob ich schon jetzt bin am Creutz ein Fluch /
Johannes Herz zu euch / und eurs zu ihm / gelenket.
Vnd du / mein liebster Freund / wollst meiner Mutter pflegen /
als der / in deren Leib ich diesen an mich nahm /
in dem ich fähig ward vor euer Heil zu sterben.
Es kan / der Schmerzen Krafft / die Liebe nicht erlegen.
Ihr Leid / ist auch ein Ast an diesem Creutzes-Stamm /
an dem ich's Leben will / durch Sterben / euch erwerben.