Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Die Felsen Zerreissung von

Das vierdte:
Die Felsen Zerreissung

Ja / wann wir Demant selbst / wir müsten krach- und brechen.
Mit nie-gefühlter Angst ein Schrecken-Knall-Strahl dringt
durch mich / daß ganz entzwey mein harter Harnisch springt.
Mein Schall / will Christi Tod in alle Welt aussprechen:
daß Er / der rechte Felß / in den die Römer stechen /
den Himmel-Hönig Safft / Wund-Wunder Wasser / bringt /
und Felsen-stark für Euch mit Tod und Teuffel ringt /
die auf das grimmigst sich an seiner Vnschuld rächen.
Was müst ihr Menschen doch vor harte Herzen haben?
hat euch gezeugt ein Schlang / ein Tyger euch gesäugt?
wir wurden zur erbarmd / ob diesem Fall / geneigt:
die Schrick find Ewiglich die Herzenleid-Buchstaben /
gemacht in Angst und Eyl. Ach lernet doch von mir
das Herz-zersprengen auch / vor Reu / Lieb / Leid / und Gier!