Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Wunsche-Seufzer zu Gott dem H. Geist von

Wunsche-Seufzer zu Gott dem H. Geist / am H. Pfingstfest

Wehrter Geist und Herzens-Tröster / Freuden-Oel und Liebes-Glut /
Dritter aus der Einigkeit / Gott aus Gott / selbständigs Wesen /
in dem wir des Vatters Herz / und des Sohnes Wolthat lesen /
Andachts-Flamm' und Weißheits-Zunge! kom begeistre meinen Muht.
Sanffter Wind / beleb mein Leben / mach zu Flammen all mein Blut.
Laß in neuer Geist- Geburt mein Sünd-Todte Seel genesen.
Höchstes Gut / füll mich mit dir / und erlöß mich von dem Bösen.
Schweb' in meiner Seel / wie vor auf der Welt-Vermängten Flut.
Ach mein Schatz / ich fühle schon dein Lieb-süsses Herz bewegen.
Ja! mein Geist ergeistert sich / deine Hitz macht ihn sich regen.
Hoher / holder / wehrt-geehrter Herzens-Gast und Seelen-Zier!
ich erblicke deine Strahlen / ja (was Freud) dich selbst / in mir.
O mein Herz / empfang ihn wol / laß dich selber eh umringen /
als dis theure Gottes- Pfand etwas von der Welt verdringen.