Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Christliche Dienst-Aufopfferung von

Christliche Dienst-Aufopfferung

Herr / mein Gedächtniß ist vom Wachs zu deinen lenken:
präg deines Willensbild / dein Wunderkrafft / hinein:
Es soll / als wie ein Stahl / ganz unaustilglich seyn.
Wollst / Höchster / mir dein Blut an Goldesstatt / einsenken.
Auch meinen Willen will ich willig dir / Herr / schenken:
Nur deines Worts Befehl er folgen soll allein:
in ihm dein Gnadenbild und Wunder-Art erschein'!
er diene dir mit Lust / wie sie mit stätem denken!
ingleichen der Verstand / soll ob der Sonnen Hütten /
ja ob Saturnus Kreiß / mit seiner Schärffe gehn!
doch / werd' ich es vor gut zu deiner Ehr ersehn /
So leg ich ihn in Staub / wie weit er auch geschritten.
kurz / all mein dichten soll zu deiner Ehr geschehn.
Laß mich die Krafft hierzu / Allkrafft von dir erbitten.