Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Auf die endlich-alles-überwindende Tugend von

Auf die endlich-alles-überwindende Tugend

Wann Vnglück noch so offt sich an die Tugend machte /
So richtet es nichts aus / ja wird von ihr besiegt.
Von Phöbus Helden-Hand / die Schlange todt da ligt.
Der dapfre Cadmus auch / den Drachen steiff umbrachte.
Auch Perseus sich nicht lang auf seinen Sieg bedachte:
Des Göldnen Gartens-Wacht auch bald den Garaus kriegt.
Bald / auf der Riesen Trutz / ein Pfeil und Keil herfliegt.
Alcidens Hydren-Sieg vor alles hier betrachte.
Was Göttlich ist / wie sie / leidt kein Vertilglichkeit.
Ihr muß der Widerstand zu letzt gewonnen geben.
Richt sie auf Erden nichts / so kan sie sich erheben
zu ihrem obern Zweck / an dem sie allzeit Freud
in allen Stürmen hat. Er gibt ihr solch Vergnügen /
von dem das minste nur / das eusserliche Siegen.