Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Uber das H. Leiden Jesu Christi von

Uber das H. Leiden Jesu Christi

1.
Mein Herze! wollst dich machen /
von eytlen Sachen /zu Christo deinem Gott!
betracht mit fleiß /
erweg' in deinem Herzen
desselben grossen Schmerzen.
Ihn Herzlich preiß' /
um alle seine Noht.

2.
Herr Jesu / deine Wunden /
zu allen Stunden /
erquicken meinen Muht.
Es ist meine Lust /
dein Leiden zu bedencken /
dir Lob und Dank für schenken.
mir ist bewust /
daß mich erlöst dein Blut.

3.
Der / so nicht gar von steinen /
muß ja beweinen /
Herr / deine grosse Qual.
Es ist dein' Angst
unmüglich zu ersinnen.
Dein Herz möcht dir zerrinnen /
da du bezwangst
der Sünd' und Teuffel Schwall.

4.
Zu allem diesem triebe
dich deine Liebe /
die du zu uns gehabt.
Der brünstig Geist
macht dich das eigne Leben
vor unsre Wolfart geben.
Ach! dieses heist /
mit eignem Blut gelabt!

5.
Herr! deiner grossen Treue
ich mich erfreue /
an meinem letzten End.
In süsser Ruh /
will ich mit tausend Freuden
von dieser Welt abscheiden.
Die Höll' ist zu /
wann ich zu dir mich wend.

6.
Was soll' ich dir verehren:
ich will bekehren
mein Herz' und böse Werck.
Ich will hinfort
in deinen Wegen gehen /
den Sünden widerstehen /
mit Gottes Wort.
O Herr / verleih mir Stärk!