Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Widertritt von

Widertritt

1.
Unglück ist mein täglichs Brod:
Ach was Freuden-Hungets-Noht /
lieber litt' ich Hungers-Noht /
Als ich iß solch täglich Brod.

2.
Täglich stürmen auf mich ein /
Boßheit / Unlust / einsam-Pein:
doch versüsst die einsam-Pein /
was mir gibt der Himmel ein.

3.
Offt treibt mir / das Ungelück /
alle Lust und Freud zurück:
doch treibt wider offt zurück /
Herz und Muht / das Ungelück.

4.
Wann ich so viel leiden muß /
ist mir Tugend offt ein Buß:
leid doch willig solche Buß /
die mich letzlich krönen muß.

5.
Ich lig' / als ein Tugend-Held /
mit der Boßheit offt zu Feld /
wann ich dann behalt das Feld /
krönt sie mich als einen Held.

6.
In dem sauren Unglücks-Meer /
wird mir offt das Schiffen schwer:
Ich stürz mich / wird mir's zu schwer /
aus in Gottes Gnaden-Meer.

7.
Wann die Trübsal-Wolken sehn /
ob sie wolten nider gehn:
kan ein Freuden-Sonn' aufgehn /
wann wir schon kein Anzeig sehn.

8.
Wann mir wanket Muht und Herz /
und mich brennt die Kummer-Kerz:
kan mir doch / die Geistes Kerz'
Krafft-auflammen Muht und Herz.