Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Ringel-Lied Uber des Glaubens Krafft von

Ringel-Lied Uber des Glaubens Krafft

1.
Es leb' Allmügligkeit / und herrsche Glaubens-Krafft!
es fliesse Nectar-süß der reine Einfluß-Safft /
der mich so hoch ergetzet.
Es nahe sich die Zeit /
die alles Leid ersetzet.
Es leb' Allmüglichkeit!

2.
Vertrauen triumphir' / und führ' in Sieges-Pracht
Glück / Furcht / Vernunfft / und was verachtet deine Macht /
schwing' auf die Himmels-Fahnen!
und daß es für und für
laß singen Weißheit Schwanen /
vertrauen triumphir!

3.
O Herr erzeige dich / wie an dem Roten Meer:
versenk' hier Vngelücks / wie dorten Pharons / Heer.
Mach' auch / aus Felsen / Brunnen.
Daß Herz-verwunderlich
die Tugend sey entrunnen /
O Herr / erzeige dich!

4.
Die Warheit werde frey / der Himmel sey ihr Schutz /
der biet dem Widerstand / als ihrem Feind / selbst Trutz /
er woll sein Hand ausstrecken /
und jener stehen bey;
woll Naht und Hülff' erwecken /
daß Warheit werde frey.