Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Herr wie lang wiltu mein so gar vergessen von

Herr wie lang wiltu mein so gar vergessen

Ps. 13. v. 1.

Gedächtnus! ist es dir auch müglich zu vergessen?
ja gar? und also lang? ach denk' an deine Güt.
Bistu doch eine Krafft im Göttlichen Gemüt.
Solt einen Fehler man dem höchsten Gut zumessen.
O Herr / du Allmacht-Sonn / dem / helffen / sein Natur;
die Wunder / seine Werk; deß Herz / Barmherzigkeit!
wann ich von deiner Hülff ein Fünklein spürte nur /
und wäre bald vorbey die gar-vergessens-Zeit!
mein Gott! wie kanst du doch vergessen meiner Schmerzen?
ich hab in meinem sie und meins in deinem Herzen.