Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Morgen-Gedanken von

Morgen-Gedanken

Auf / auf! heb dich aus den Pflaumen: Nimm die Feder in die Hand.
Schwing dich von der Eitelkeit / GOTT dein' Opffer-Gab zu bringen.
Gott preiß-loben / ehren / danken / ist ja dein Beruff und Stand.
Laß die lebend' Harpf / dein Herz / schön von Gottes Wundern klingen /
Gott / mein Schöffer / Heiland / Tröster / höchste Drev und Einigkeit!
sey gepreist vor alle Gnaden / mir erzeiget Lebens-Zeit.
Könt' ich allen Meeres-Sand / alle Stern / zu Zungen machen /
aller Wälder Haar das Laub / alle Zahl befreyte Sachen;
wann mir Mensch-und Engel hülffen: könt ich deines Lobes Preiß
nicht den ringsten Theil aussprechen. Dieses nur allein ich weiß /
daß die Vnaussprechlichkeit / dessen Allgröß etwas zeiget.
Dieses lobt dich auf das höchst / das in Lieb verzuckt still schweiget.