Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Auf einen Kusz von

Auf einen Kusz

Ich weis, geliebtes Kind,
Daß meine Treu im Küßen,
Daß meine sanfte Bißen
Dir ganz zuwider sind.
Doch warum wiltu mich nicht brünstig küßen laßen?
Ich soll bey dir was mehr als Mund und Lippen faßen.