Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Starker Stern, der nicht den Beistand braucht von

Starker Stern, der nicht den Beistand braucht,
Den die Nacht den andern mag gewähren,
Die erst dunkeln muß, daß sie sich klären.
Stern, der schon vollendet, untertaucht,

Wenn Gestirne ihren Gang beginnen
Durch die langsam aufgetane Nacht.
Großer Stern der Liebespriesterinnen,
Der, von eignem Gefühl entfacht,

Bis zuletzt verklärt und nie verkohlend,
Niedersinkt, wohin die Sonne sank:
Tausendfachen Aufgang überholend
Mit dem reinen Untergang.