Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Leben begehren ist der Welt Trost allein von

Leben begehren ist der Welt Trost allein.
Des Todes Furcht sieht ängstlich da herein.
Davon möchte verdorren ein Mann, der das erfaßt,
wie manche Freude in Leid vergeht und Last.

Niemand könnte erdenken eine größere Not,
daß uns nichts gewisser erwartet als der Tod.
Da nimmt es mich Wunder, hat ein Mensch noch frohen Mut,
wenn des Leibes Süße der Seele wehe tut.

Neudeutsch von Will Vesper