Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Aus dem Hohenlied in Minneliedern von

Aus den Hohenlied in Minneliedern

1.
Du bist aller Quellen Quelle.
Alle Dinge werden helle.
Alles Wasser sammelt sich.
Ehre überschüttet Dich.
Gewaltig bist Du über den Strom,
der da kommt vom Libanon.

2.
Schön bist Du vor allen, Lieb.
Wer Dir nicht die Krone gibt,
Deine Hände halt ihm hin,
die wie Gold und Seide sind.

Und der Minne bist Du voll.
Wohl ihm, dem sie werden soll.

3.
Ich habe gegessen, nun bin ich satt.
Von süßem Honig bin ich satt.

Ich habe getrunken meinen Wein.
Mein Herz ist fröhlich von dem Wein.

Ich habe gebaut meiner Liebe ein Haus.
Nun bleibe ich immer in meinem Haus.

Und über alles hab ich gestreut
Balsam, Aramaten und was mich erfreut.

Neudeutsch von Will Vesper