Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Die Betstunden mit Federflügeln von

Die Betstunden mit Federflügeln:

Wir sind sehr klein und schwach/ und leiten Himmel an/
sogar/ daß man uns offt nicht wohl erkennen kan:
Wir müssen uns gesamt der grössern Brüder schämen/
weil sie/ was uns gebührt/ ohn Scheu und Reue nehmen.