Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Dort oben, dort oben an der himmlischen Tür von

Dort oben, dort oben an der himmlischen Tür
und da steht eine arme Seele, schaut traurig herfür.

Arme Seel mein, arme Seel mein, komm zu mir doch herein,
und da werden deine Kleider ja alle so rein.

So weiß und so rein, und so weiß als wie der Schnee,
und dann wolln wir miteinander in das Himmelreich eingehn.

In das Himmelreich, in das Himmelreich, in das himmlische Paradies,
wo Gott Vater, wo Gott Sohne, wo Gott heiliger Geist ist.