Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Amor und Psyche von

Amor und Psyche

Die Hand, die dieses holde Haupt berührt
Und still hinab es zum Geliebten führt -
Der leise Hauch, der um die Lippen schwebt
Und sanft den Arm und sanft den Busen hebt -
Der Blick, der nicht zur Sprache werden kann
(Denn Seelen schaun sich in einander an),
Indeß sich Herz zum Herzen schüchtern drängt,
Und Geist an Geist, an Lippe Lippe hängt -
Der nur verlangend-süßeste Genuß
Des Wiederfindens - seht, ist dieser Kuß;
Es schwebt in ihm des Himmels reinstes Glück.
Anschauend tretet, tretet still zurück!