Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Serenade von

Serenade

Engelgleich in ihrem Daunenbette,
Halb entschlummert,liegt das süße Kind,
Während, ach, an frost'ger Stätte
Vor dem eisernen Stakete
Liebmunds Instrument beginnt.
Lächelnd hört sie, wie der Arme,
Voll von seinem Liebesharme,
Ihr auf dem Fünffingerdarme
Eine Serenade bringt.
Es ist kalt-
(Dies wird pizzicato mit der Guitarre begleitet.)
Mondlicht wallt.
Siehst du Liebmunds wandelnde Gestalt?