Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Jeder (Joh. 12,24) von

Jeder (Joh. 12,24)

Wär' jeder nur ein Funke
in dieser dunklen Welt,
wie wären alle Wege
von warmem Glanz erhellt.

Wär' jeder eine Kerze,
die leuchtend sich verzehrt,
wie würde herbem Leide
und Not die Macht verwehrt.

Wär' jeder nur ein Tropfen,
der labend sich verschenkt,
es brauchte keiner dürsten,
von Wüstenglut versengt.

Wär' jeder wie der Same,
der sich dem Tode bot,
es füllten sich die Hände
der Hungernden mit Brot.