Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Alter Deich. von

Alter Deich.

In dir schläft unser Väter Kraft und Mut
und ihres trotz'gen Heimatwillens Wucht;
mit harten Fäusten deichten sie die Bucht,
ohnmächtig brüllte auf gebannte Flut.

Des Meeres grimmer Wellenschlachtgesang,
er ward zum Preislied deiner stillen Kraft,
die schirmend Herdglück, Brot und Frieden schafft;
aus Menschensang und Vogellied klingt Dank.

Nun ruhst du zwischen Feldern alt und müd'
in Frieden aus, und gnadenvolles Licht
küßt tröstend dein verwittertes Gesicht,
und Abendwind spielt dir ein Schlummerlied.