Northeimer Datenbank Deutsches Gedicht

Wieder verglüht ein Jahr von

Wieder verglüht ein Jahr
im Sternenschimmer.
Ob hell, ob trüb es war?
Wohl so wie immer:

Wege bald sanft, bald steil,
Windstille, Wogen.
Glückstraum - und unterweil
schmerzlich betrogen.

Nehmt es in einem Stück
wie Sonne und Schauer.
Nur nicht das Herz zurück
in eine Trauer.

Duftet im Glas der Wein,
froh darf es klingen:
Tapfer und heiter sein -
dann wirds gelingen!